- KomTanz - http://www.komtanz.de -

Tanz-Fortbildung

Posted By admin On 12. Juli 2009 @ 18:46 In Allgemein | No Comments

Die Tanzfortbildung “Kreistänze bilden Gemeinschaft” (FB) habe ich selbst konzipiert und bereits erfolgreich durchgeführt. Interessierte Veranstalter können mit mir eine Vereinbarung über die ganze Fortbildung, über eine abgestimmte Auswahl oder auch über einzelne Wochenendseminare treffen. - Weitere mögliche “Seminarthemen” finden Sie im folgenden Kapitel.

Die normale FB findet an 6 Seminar-Wochenenden á 2 Tagen statt. Sobald sich genug Interessierte angemeldet haben, legen wir die Termine übereinstimmend fest. Der Preis für die komplette Tanz-FB beträgt 599,- € (ohne Übernachtung). Auf Anfrage schicke ich Ihnen gerne den aktuellen Flyer zu.

1.) Am ersten Wochenende wird ein Basis-Repertoire an INTERNATIONALEN FOLKLORETÄNZEN vermittelt sowie Grundlegendes u.a. über die Tanzansage mitgeteilt. Zudem demonstriere und vermittele ich die von mir entwickelte “Spot”-Tanznotation. Das ist eine sprechrhythmusorientierte Tanznotation, die das Erinnern der Tänze erleichtert und dabei schon die Tanzansage elegant vorbereitet.

2.) Am zweiten Wochenende erfolgt eine Repertoire-Erweiterung mit dem Schwerpunkt KREIS- und MEDITATIVE TÄNZE. Jede Gruppe, die sich im Kreistanz verbindet, übt offene Begegnung in Bewegung, dient dem friedlichen Miteinander. Der Tanzkreis mit Mittelpunkt entspricht dem astrologischen Sonnensymbol, das auch für Harmonie steht. - Zudem wird auf technische Hilfen und mögliche Veranstaltungsformen eingegangen.

3.) Das dritte Wochenende ist dem Thema METHODIK DER TANZVERMITTLUNG gewidmet. Denn schon das Üben kann als Tanzen erlebbar gemacht werden! Dazu werden die Tänze der ersten beiden Wochenende mit unterschiedlichen Tanzvermittlungsmethoden beispielhaft wiederholt. Und es wird deutlich gemacht, bei welchen Tanzarten welche Methoden sinnvoll einzusetzen sind. Dadurch kann man auch lernen, die Tänze bewusster bis zu der Form zu entwickeln, die der jeweiligen Tanzgruppe angemessen ist. - Wer schon Tanzleitererfahrung hat, sich aber noch methodische Impulse wünscht, kann z.B. nur an diesem Wochenende teilnehmen.

[1] 4.) Am vierten Wochenende stehen SING- und KANONTÄNZE im Mittelpunkt. Ich habe mich einige Jahre intensiv damit beschäftigt, geforscht und war auch selbst schöpferisch tätig. Hier werden die Grundprinzipien vermittelt und eine Vielfalt erlebbar gemacht, um die Schönheit und Variabilität dieses Mediums kennen und schätzen zu lernen. Ausserdem gibt es einen Ausflug zu den mantrischen Friedenstänzen, indem wir einige davon tanzen und die Ursprünge deutlich gemacht werden.

5.) Das fünfte Wochenende ist den SCHÖPFERISCHEN KREISTÄNZEN gewidmet. Ich vermittele die Grundprinzipien und lade dazu ein, selbst schöpferisch tätig zu werden. Natürlich können auch sinnvolle Variationen von bekannten Tänzen erfunden werden (vgl. drittes Wochenende). Ich lade dazu ein, die eigene Experimentierfreude (wieder) zu entdecken, zu erleben wie aus einer ersten Idee eine Rohform erwächst und durch Ausprobieren und Weiterentwickeln ein stimmiger Tanz entsteht.

6.) Am sechsten Wochenende kann das Gelernte selbstbestimmt im geschützten Rahmen geübt und reflektiert werden. Zudem ist ein Rückblick und Ausblick des persönlichen Tanzweges wichtig: Wo stand ich vor der Fortbildung, wo stehe ich jetzt und was sind die nächsten (Tanz-)Schritte? Nicht zuletzt wird der gemeinsame Fortbildungweg gefeiert durch eine entspr. Tanzauswahl der gelernten Tänze plus einige Überraschungen …

Auf wiedertanzen, Heribert Schönig ;-)

—–

Bild: Kanontanz

© Andreas Tunger


Article printed from KomTanz: http://www.komtanz.de

URL to article: http://www.komtanz.de/index.php/tanzen/fortbildung/

URLs in this post:
[1] Image: http://www.komtanz.de/wp-content/uploads/2010/11/tanz_konz_kreise_200x207.jpg